Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Fahrzeuglackierer (m/w/d)

Berufstyp: Anerkannter Ausbildungsberuf
Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung in Industrie und Handwerk (geregelt durch Ausbildungsordnung)
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Lernorte: Betrieb und Berufsschule

Was macht man in diesem Beruf?

Fahrzeuglackierer/innen beschichten Fahrzeuge und Aufbauten aller Art mit Lacken und gestalten sie mit Beschriftungen oder Motiven. Sie beurteilen Karosserie- und Lackschäden und bereiten Untergründe z. B. durch Schleifen und Grundieren für die Lackierung vor. Mit Spritzgeräten und –Pistolen tragen sie die einzelnen Lackschichten auf. Für spezielle Schriftzüge oder Ornamenten verwenden sie
Schablonen oder Folien.

Sie versiegeln Hohlräume und konservieren Oberflächen mit Pflegemittel wie Hochglanzpolituren und Hartwachsen. Sie demontieren und montieren Bauteilen, messen und prüfen die Funktion elektrischer, pneumatischer und hydraulischer Bauteile bzw. Systeme und setzen Fahrzeugverglasung ein. Teilweise arbeiten sie auch an vollautomatisierten, computergesteuerten Lackierstraßen, die sie einrichten, bedienen, überwachen, warten und instand setzen.

Wo arbeitet man?

Fahrzeuglackierer/innen arbeiten hauptsächlich

  • In Fachwerkstätten für Fahrzeuglackierung
  • In Unternehmen des Fahrzeugbaus
  • In Werkslackierereien des Maschinen- und Anlagebaus

Worauf kommt es an?

  • Sorgfalt, z. B. beim Reinigen, Spachteln und Schleifen des Fahrzeuguntergrunds
  • Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination, z. B. beim Lackieren von Fahrzeugen mit der Spritzpistole
  • Beobachtungsgenauigkeit für das Erkennen von Unregelmäßigkeiten am Untergrund
  • Umsicht beim Bedienen von Spritzlackiergeräten
  • Kreativität und Sinn für Ästhetik, z. B. beim Entwerfen und Aufbringen von Zier- oder Werbelackierung im Airbrush-Verfahren

Welcher Schulabschluss wird erwartet?
Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Handwerksbetriebe überwiegend Auszubildende mit mittleren Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss ein, Industriebetriebe wählen vor allem Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss aus.

Auf Sie wartet ein Familienunternehmen in 5. Generation mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen sowie gutem Betriebsklima und individuellen Entwicklungschancen. Wir freuen uns auf ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins. Eine vertrauliche Bearbeitung sichern wir Ihnen zu.

Sie haben noch Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne von 08:00-12:00 und 13:00-16:00 Uhr zur Verfügung.
 +49 (0) 7967 9002-10

Oder jederzeit per Mail
 bewerbung@jkurz.de

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.