Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Heizwerk Gewerbegebiet Ellwanger Straße in Dinkelsbühl

Im Westen Dinkelsbühls entsteht ein neues Gewerbegebiet (Visiopark), das mit Energie versorgt werden muss. Die entstehenden Gebäude, u. a. Kino, Hotel und Schulungszentren sollen von einem zentralen Heizkraftwerk mit Wärme versorgt werden. Hierfür wurde neben dem Parkhaus ein unterirdischer Energiekeller errichtet. Die Wärmeerzeugung soll möglichst effizient und nachhaltig erfolgen, deswegen wird auf eine Kombination aus Erdgas-BHKW (Blockheizkraftwerk) und Gaskessel gesetzt. Der im BHKW erzeugte Strom wird größtenteils im Hotel verbraucht und substituiert somit Strom aus dem Stromnetz. Durch die Kurz Anlagentechnik GmbH wurde das gesamte Heizwerk geplant und realisiert. Im Rahmen einer umfangreichen Studie wurden mehrere Möglichkeiten miteinander verglichen. Daraus entstand das letztliche Energiekonzept, auf dem die Planung und Realisierung basiert. Dies beinhaltet die Gewerke Anlagenbau, Elektro/MSR (Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik), Lüftung, Dämmung, Abgas und Fernwärme. Die Leistungsgrenze ist jeweils die Fernwärmeübergabestation in den einzelnen Gebäuden, die mittels einer Glasfaserleitung mit der Regelung des Heizwerks kommunizieren.

Im ersten Bauabschnitt besteht die Wärmeerzeugung aus zwei Gaskesseln mit 580 kW bzw. 1350 kW thermischer Leistung und einem BHKW mit 80 kW thermischer sowie 50 kW elektrischer Leistung. Das BHKW läuft wärmegeführt, d. h. es erzeugt nur dann Wärme und Strom, wenn im Fernwärmenetz die Wärme benötigt wird. Kommt es zu einem Stromausfall im öffentlichen Netz, springt das BHKW zur Notstromversorgung für das Hotel ein. Die überschüssige Wärme kann in diesem Fall über einen Notkühler an die Umgebungsluft abgegeben werden. Um eine möglichst hohe Laufzeit des BHKW zu erreichen sind drei Pufferspeicher mit insgesamt 16,5 m³ Speichervolumen installiert.

In nachfolgenden Bauabschnitten können in das Heizwerk zwei weitere BHKW installiert werden. Hierfür wurden bereits Vorbereitungen getroffen. Die Erweiterung kann im laufenden Betrieb ohne Unterbrechung der Wärmeerzeugung realisiert werden.
Mit den installierten Zählern für Gas, Wärme und Strom werden alle Erzeuger erfasst. Die Zähler sind auf die Leittechnik aufgeschaltet und werden visualisiert. Auf Basis der erfassten Daten können entsprechende Auswertungen und Analysen erstellt werden, um den Betrieb des Heizwerks weiter zu optimieren.

Sollten Sie Interesse oder Fragen zu den angesprochenen Themen haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Kontakt:

Jochen Weik
Vertrieb Anlagentechnik
Jochen.weik@jkurz.de
+49 (0) 7967 9002 74

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.